Ruhrcacher Blog

Mai 8, 2010

Test(bild)

Nur ein Test: Hello World

Januar 10, 2010

Kostenfreie Hotspots in Deutschland

Filed under: Linktipps — Schlagwörter: , , , , — ruhrcacher @ 09:43

Während meiner Tour durch Ö’reich habe ich euch eine Sytem freier Hotspots empfohlen.

Nun habe ich auf meinen D’land-Reisen auch ein hiesiges Sytem ausfindig gemacht:
Die Hotspots von free-hotspot.com ermöglichen ebenfalls die kostenlose WLAN-Nutzung und liegen ebenfalls vorangig in Gatronomie- & Hotelbetrieben.

Aufmerksam wurde ich darauf ebenfalls bei Burger King (diesmal in Bremen-Brinkum).
Apropos FastFood mit WLAN: Auch beim Restaurant zur goldenen Möwe hat man mittlerweile in fast allen Filialenmit Sitzplätzen, die Möglichkeit drahtlos zu surfen. Vertragspartner von McDonalds ist T-Mobile. Dies ist zwar ein kommerzieller Betrieber, die erste Stunde surfen ist als „Happy Hour“ aber kostenfrei. Um in diesen  Genuss zu kommen, muss man sich einen Gutscheincode per SMS aufs Handy schicken lassen. Pro Handynummer kann man pro Tag einen Gutschein anfordern. Nach der ersten Stunde, kann man den Hotspot auf kommerzielle weise nutzen, d.h. einen Voucher per Kreditkarte oder Telekomrechnung erwerben.
Wie gut, dass ich mehr als eine Handynummer zur Verfügung habe… 😉

Die Nutzung der jeweiligen Hotspot-Systeme ist ürbiegen nicht gebunden an Verzehr o.ä. und ist oftmals auch problemlos vom Parkplatz ausmöglich.

November 2, 2009

Better Backpacking – SMS aus dem Orbit

Filed under: Backpacking, Linktipps — Schlagwörter: , , , — ruhrcacher @ 15:51

In dem Artikel „Better Backpacking – Preisgünstig Telefonieren“ habe ich euch vorgestellt, wie es  auf Reisen optimal telefonieren lässt. Die Möglichkeit „Satellitentelefon“ habe ich dabei bewusst außer acht gelassen.  Über Satelliten zu telefonieren ist zwar in eingen dünnbesiedelten Gebieten die einzige Möglichkeit des Fernsprechens, aber definitiv NICHT low budget. Allein einfache Satellitentelefone kosten in der Anschaffung soviel wie ein modernes Iphone. Und die Gesprächsgebühren liegen bei ca. 1$/Min.

Bei meiner Recherche bin ich aber auf die Möglichkeit gestoßen immerhin kostenfrei SMS via Internet in verschiedene Satellitenhandynetze zuschicken.
Vlt. kennt ihr ja jemanden, der sich über galaktische Grüße in die Wüste freut.

Thuraya (Vorwahl +88216)
http://services.thuraya.com/sms.html

Irudium (Vorwahl +8816)
http://iridium.com/sendmsg/sendmsg.html

Globalstar
http://www.globalstareurope.com/en/content.php?cid=911
http://www.globalstarusa.com/en/services/enhancedservices/g2sms.php

September 25, 2009

Better Backpacking – Das Handy als Reisecomputer

Filed under: Backpacking, Linktipps — Schlagwörter: , , , , , — ruhrcacher @ 07:27

Moderne Handys sind nicht mehr bloß zum telefonieren geeignet. Als sogenannte Smartphones bieten sie die gleichen, wenn nicht noch mehr, Funktionen wie ein Taschencomputer (PDA):
Kamera, Radio, MP3-Player, GPS-Navigation, Internet über WLAN, etc.

Es gibt im Internet nicht nur Spiele und nervige Klingeltöne für diese kleinen Multimediawunder, sondern auch wirklich hilfreiche Werkzeuge.
In diesem Beitrag möchte ich euch einige Programme vorstellen, die man besonders als Reisender gut gebrauchen kann. Vorrangig sind dies Tools für  Symbian-basierte Handys.  Da die wenigsten Programme einzigartig sind, findet man mit etwas Suchen aber bestimmt auch eine passende Version fürs eigene Handy.
Alle Programme sind aber auf jeden Fall offline Anwendungen.  Denn insbesondere im Ausland sind Internetverbindungen ein teurer Spaß. Apropos, die Werkzeuge sind natürlich kostenfrei.

Metro
Der Handy-Fahrplan für alle Cityhopper.  Er bietet eine Verbindungssuche (ohne Abfahrtszeiten) für mehrere internationale Metropolen. Und das alles Offline und für verschiedene Handy-Plattformen.
Das Programm und die Übersicht der verfügbaren Streckennetze gibt es auf http://www.nanika.net/Metro/

EasyCall
Erleichtert das Nutzen von Callingcards und Callback-Diensten.
Download

Ebook Reader
Wer den Herrn der Ringe mitschleppen möchte, bitte schön…
Digitalen Büchern (ebooks) gehört die Zukunft. Dazu brauch es noch nicht einmal einen teurer Hardware-Reader. Programme zum lesen von Ebooks auf dem Handy gibt es genügend.
Beispiel: Mobipocket Reader, Handy Book 2.0

Wörterbücher
Auch einen eigenständigen Übersetzungscomputer für teures Geld kann man durch sein Handy ersetzten.
Hier einige Übersetzungsprogramme:
Wordbook Swedish-German
Wordbook German-Englisch (Big)
MDictionary English, German, Chinese,Croatian,Hungarian,Spanish, Serbian, French, Italian
Travel Dictionary French- Portuguese/Dutch/Italian
Travel Dictionary Dutch- Spanish/German/English
Travel Dictionary English- Spanish/French/Italian
Wer googelt findet sicher noch mehr Wörterbücher und Übersetzungsprogramme

MP3-Player
Ein Gerät weniger in der Tasche hat auch, wer sein Multimedia-Handy als MP3- oder gar Videoplayer verwendet.
Entsprechende Abspielprogramme sind oft schon im Handybetriebssystem integriert. Zusätzliche Programme sind aber oftmals komfortabler und haben mehr praktische Funktionen (wie verschiedene Formate).
Beispiele:
PowerMP3 (MP3, OGG, AAC & M4A)
Handy Music
FIVN-Player (aac, amr, mp3, mp4, ogg, wav & wma)
Für das OggVobis-Fortmat gibt es natürlich auch entsprechende Player:
OggPlay for S60 MMF 1.6.2 OggPlay for S80 1.0

Stadtführer
http://www.mycitymate.com/
MobiExplore Italia
mobiEXPLORE Croatia (S60 2nd)
MobiExplore UK

Hotspotfinder
T-Mobile Hotspotfinder

Erste Hilfe Anleitungen
Anleitungen für dem Unglücksfall
Erste Hilfe 3.0 (Java)
DerSamariter – mobiler Erste-Hilfe-Assistent
Erste-Hilfe-Coach

Weltzeituhren
WorldMate for Series 80 1.5.1 Download
CityTime 2.5.1 Download
Psiloc World Traveller 1.40 Download
TravelClock 1.1 Download

Insektenabwehr per Ultraschall
Naja, ob die Mücken darauf hören.
Anti-Mosquito II 2.01 Download
Mosquito Net 1.0  Download

Landkarten
GPSfähige Vektorkarten
Vito Portugalkarte 1.0
Vito Landkarte der Niederlande 1.0
Vito Polenkarte 1.0
Vito Italienkarte 1.0
Vito Belgienkarte 1.0
Vito Frankreichkarte 1.0
Vito Dänemark-Karte 1.0
Vito Deutschlandkarte
Vito Österreichkarte
Vito Schweizkarte

Noch mehr Programme aus der Kategorie „Travel“ findet ihr auf  http://www.symbian-freeware.com/tag-travel.html

September 16, 2009

Freewave – Kostenfreies WLAN in Österreich

Filed under: Linktipps — Schlagwörter: , , , — ruhrcacher @ 08:33

Servus, Grüezi und Hallo.
Vienna’s calling

Erst einmal schöne Grüße aus dem Urlaub.

Für alle Urlauber in der Alpenrepublik und natürlich auch alle österreichischen Leser habe ich folgenden Tipp:

freewave ist ein landesweiter Anbeiter von WLAN-Hotspots.

Der Clou: Die Nutzung ist kostenfrei und ohne Registrierung möglich. Es ist auch nicht nötig, sich irgendwo einen Zugangscode zu besorgen (z.B. auf einem Kassenbon).

Nach Verbinden mit dem ungesicherten WiFi-Netz erhält man beim Aufrufen einer Webseite zunächst eine Infoseite.
Auf dieser bestätigt man lediglich die Nutzungsbedingungen und den Hinweis, dass man sich nach einer Stunde erneut einloggen muss.

Es wird ebenfalls darauf hingewiesen, dass über den Hotspot auch externe Programme (über andere Ports als HTTP 8080) genutzt werden können.
Z.B. eigene Emailprogramme, Instantmessager, VoiP-Clients)

Ich selbst hatte nur Web (HTPP/HTTPS), Email (POP3) und ICQ ausprobiert. Fluppte alles wunderbar und zügig.
So voll war der Burger King in der Wiener Innnenstadt halt auch nicht. Aber man sah dort verhältnismäßig viele Laptopnutzer.
Zum Vergleich: Bei McD’s (zumindest in D’land) kann sich nur für eine Stunde täglich kostenfrei am T-Online Hotspot einloggen. Dazu muss man aber eine Handynummer angeben, an welche man per SMS den Zugangscode erhält. Möchte man sich am gleichen Tag erneut kostenfrei für eine Stunde einloggen, benötigt man eine andere Handynummer. Externe Programme konnte ich zu dem nicht nutzen.

freewave ist vorallen im Gastronomie- und Hotelbetrieben zu finden. Eine Liste aller Hotspots in Ö’reich gibt es zum Download auf der Unternehmenswebseite (auch per WAP).
Da man wie gesagt keine Zugangsdaten erfragen braucht, ist das Betreten der Betriebe je nach WLAN-Ausleuchtung oft nicht notwendig.
freewave soll die Örtlichkeit zwar für Besucher aktraktiver machen, beschert den Wirten aber keine Verbindungsentgelte.

Older Posts »

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.