Ruhrcacher Blog

November 6, 2009

Teleskopspiegel-Magnetheber-Set bei PENNY für 5,99€.

Filed under: Geocaching — Schlagwörter: , , , , , — ruhrcacher @ 12:24

Vor einem Jahr, im November 2008, gab es ein Teleskopspiegel-Magnetheber-Set bei LIDL für 5,99€.

Als ideales Cacherwerkzeug war dieses Set unter Dosensuchern heiß begehrt, vor allem wegen des günstigen Preises.
Wer die Aktion im blaugelben Discounter verpasst hat, findet das Set dieses Jahr nun im gelbroten.

Ab dem 12.11.2009 hat Penny das Set für 5,99€ im Sortiment. Es ist desgin- und baugleich mit dem von LIDL.
Nur heißt es auf der Verpackung nun PUREWORK statt POWERFIX.

PUREWORK Teleskop-Kontrollspiegel und Magnetheber-Set 4-tlg.

  • Zum Betrachten verdeckt liegender Teile
  • Zum Halten und Aufnehmen
  • Spiegelschaft mit Doppelgelenk,
  • Ausziehbar von 255 bis 930 mm
  • Magnetheber ausziehbar von 160 bis 640 mm
  • Inkl. Doppelgelenk Wechselmagnet und Ersatzmagnet

Penny-Webseite

Mit Hamsterkäufen durch Gecacher muss gerechnet werden…

Advertisements

Mai 11, 2009

3W LED Trekking TaLa von ALDI Süd

Filed under: Allgemein, Backpacking, Geocaching — Schlagwörter: , , , , , — ruhrcacher @ 18:19

Das Angebot vom „Señor Albrecht del sud“ wurde vorab im grünen Forum umfangreich diskutiert.

ALDI 3W Tachenlampe

ALDI Süd hat seit heute, 11.05.2009, eine 3W Trekking Taschenlampe im Aktionssortiment. Der Preis liegt wie jedes Jahr bei 9,95€. Doch dieses Jahr liegt die angebende Leistung erstmals über einem Watt und auch erstmals wurde der Lichtstrom angegeben: Der CREE Chip soll 100 Lumen schaffen.

Zum Vergleich erst mal: Die P7 von den ZweiBrüdern liefert den 1,7 fachen Lichtstrom zum 5fachen Preis.
Also ist es eine berechtigte Frage, ob die ALDI-Konkurrenz ein Preis/Leistungsschnäppchen ist.

Ich weiß nicht, ob der die CREE-LEDs generell in die Kategorien Laserdioden fallen. Immerhin ist ein entsprechender Warnaufkleber für Laserklasse 2 auf der Lampe und der Bedienungsanleitung aufgebracht. Ok, streichen wir Laser und ersetzen wir es einfach gemäß DIN EN 60825-1 durch „lichtemittierende Diode“ (LED). Dann passt’s wieder. Die maximale Leistung liegt dabei <30mW bei einer Wellenlänge von 455nm. Wie war das noch gleich mit den 3W… Das wird auch gerade im Geoclub ausgerechnet.

Mehr Input über den Output gibt in diesen Foren:
http://www.messerforum.net/showthread.php?s=44c8869e417c468ab209810981bd4347&t=69814&page=2
http://www.ledstyles.de/fpost136815.html#post136815

Läuft wohl auf ca. 70-80 Lumen raus…

laser1

Angegeben wird die Lebensdauer der 3W-LED in einer Abbildung auf dertala3w2 Packung mit ca. 100.000 Stunden. Die Betriebsdauer wird mit 4 Stunden Dauerleuchten abgeben. Ein weiterer Leuchtmodus ist der Blinkmodus, in dem der Batteriesatz sogar die doppelte Zeit 8h halten soll.
Wie viele andere User hätte auch ich mir lieber eine zweite Helligkeitsstufe statt dem überflüssigen Geblinke gewünscht.
Die Auswahl wird durch Drehen des Lampenkopfes getroffen. Die AUS-Stellung ist unpraktischweise genau in der Mitte.
Als Startersatz werden auch direkt 2 AA Batterien von Energizer beigelegt. Dem sofortigen Losleuchten mit optimaler Energieversorgung steht also nichts im Wege.

Ich habe sie natürlich auch gleich bei Tag ausprobiert. Mit allen bisherigen LED-Taschenlampen (Betonung liegt auf Tasche) habe ich das Problem dass ihr Lichtstrahl sich tagsüber nicht von vom Sonnenlicht abhebt.
Ihre Bündlung bzw. ihr Lichtstrom scheint zu gering zu sein. Beim Versuch in eine senkrechte Röhre zu leuchten habe ich schon oft in die Röhre geschaut.
Auch mit dem letztjährigen 1W-ALDI-Modell


Mit der 3W LED und ihren 100 Lumen ist hingen tagsüber deutlich mehr zu erkennen:

TaLa Test bei Tag

Bei Nacht habe ich sie noch nicht testen können. Aber da wird sie nicht mit meinen Maglites konkurrieren. Die Mags sind bei Nachtcaches meine erste Wahl. Wegen der „handlichen“ Größe und ihrer höheren Kapazität.

Die ALDI-TaLa ist was für mein Daypack und natürlich als leuchtstarkes Backup.

Zum Tragen am Gürtel liegt übrigens eine Gürteltasche bei. Sie ist allerdings nur an einem sehr schalen Leibriemen horizontal tragbar, ansonsten nur vertikal. Die Verarbeitung erscheint mit identisch mit der des Vorjahresmodells, also sich nicht langlebig.

Robuster ist die Lampe selbst alle mal. Sie ist vollständig aus Aluminium und genügt Schutzklasse IP44. Die O-Ringe z.B. an der Batteriekappe sind deutlich erkennbar.

Sollte mal was dran kaputt gehen, so heißt es in der ALDI-Werbung „3 Jahre Garantie.Mit Service-Adresse.“

Diese Serviceadresse ist die des Importeurs lautet

REV Ritter GmbH
Frankenstr. 1-4
D-63776 Mömbris
Tel: 06029 707-0
Fax: 06029 707-400
email: service@rev.biz

Die Website dazu ist wie angeben www.rev.biz
Merkwürdiger weise ist auf der Bedienungsleitung der Schriftzug RITEX zu lesen. Sollte man danach Googlen wird man vornehmlich auf den gleichnamigen Produzenten von Verhüterlis stoßen.
REV Ritter scheint hingegen einen deutlich größere Produktplatte zu vertreiben.
Die Artikelnummer der Taschenlampe ist übrigens 002911720, aber auf der Webseite nicht zu finden. Einordnen würde ich die ALDI-Lampe ohne zu zögern bei den „North-Star Professionelle LED Alu-Leuchten“

Februar 5, 2009

Was schickes für die Hände

Filed under: Geocaching — Schlagwörter: , , , , — ruhrcacher @ 20:18

Der gelbblaue Discounter wird anscheinend immer mehr zum Geocaching-Ausrüster. Vielleicht auch unbeabsichtigt. Nachdem ich dort das heiß begehrte Teleskopmagnetspiegelset und einen Logstempel zum selbst setzen erstanden habe, sind heute ein schickes Paar Arbeitshandschuhe für 5,99€ dazugekommen.

handschuhe

Arbeitshandschuhe hatte ich schon einige, allerdings waren da immer so klobige mit -50% Gefühl. Aber das ist beim Geocachen ja wichtig: GPS & PMR bedienen, Metallobjekte abtasten, schreiben. Und trotzdem will man warme, saubere und geschützte Hände haben. Ich habe bislang auch im Sommer ein Paar gefütterter Kunstwildleder-Handschuhe getragen. Das war ein ständiges an- und ausziehen, weil sie entweder zu warm sind oder die Feinmotorik behindern.

Die Arbeitshandschuhe von OWIM hingegen sind zwar etwas dünner aber enganliegend und mit einem Klettverschluss verschließbar. Das Material ist ein Mix aus Polyamid mit Polyurethan-Beschichtung für die Handflächen und Polyester(-Schaum) und Elastan für den Rest (Handrücken und Füllung).

Ich verspreche mir davon eine bessere Feinmotorik und ein angenehmeres Tragegefühl. Ob ich meine restliche Ausrüstung nun besser bedienen kann ohne die Handschuhe auszuziehen, werde ich bei nächsten Outdoor-Einsatz ausprobieren.

Bloggen auf WordPress.com.