Ruhrcacher Blog

Februar 1, 2012

Wie geht das noch gleich? – Heute: Starthilfe

Filed under: Allgemein, Tutorial — ruhrcacher @ 19:19

Dieser (frostigen) Tage sollte man umbedingt ein Starthilfekabel im Auto haben, wenn man selbst oder Teammitglieder eine anfällige Batterie haben.

Auch die Medien berichten zur Zeit wieder als ob dies der erste Winter seit Menschengedenken seit. Und dieses Jahr werden die gleichen Evergreens unter den Tipps herruntergebetet.
Bei meinem Heimatsender WDR2 erinnerte heute ein Redakteur an die richtige Batteriepflege: Regelmäßig durch längere Fahrten volladen! Sollte man dann dennoch Schiffbruch erleiden, so der Redakteur, müsse man  z.Z. wohl etwas länger auf den Pannendienst warten. Stattdessen solle man vielleicht den Nachbarn um Hilfe bitten. Abschließen fügte der gute Mann aber hinzu, dass er selbst keine Ahnung hat wie das mit der Starthilfe in der richtigen Reihenfolge abliefe…
[no comment, da wir die „ausgiebige“ Recherche der Medien ja bereits zu genüge diskutiert haben.]

Weil ich mir die richtige adäquate Reihenfolge der Strippen wie viele andere, aber auch nicht 100% fehlerfrei merken kann, habe ich heute zu farbigen Isolierband und dem Laberwriter gegriffen.

Das Ergebnis:

Alles ganz einfach und hoffenlich selbsterklärend:

  • grün ist für das gesunde Helfer-Fahrzeug
  • rot für das leere Opfer-Fahrzeug
  • Die Zahlen geben die Reihenfolge an, in welcher die Klemmen betätigt werden müssen.
    (Zwischen 4. und 5. erfolgt logischerweise der Startversuch).

Natürlich kann man auch im Betriebshandbuch seiner Karre nachlesen oder sich einen Merkzettel wie folgende ins Handschuhfach legen. Dort werden auch die restlichen Punkte aufgeführt, die es  zu beachten gibt.

Ich kenne mich aber nur zu gut 😉 Morgens in der Kälte finde ich 1. nichts im Handschuhfach wieder, 2. bin ich dann zu faul zum lesen (und zum verstehen).

Wer dennoch auf Nummer sicher, auch bzgl. Fremdnutzer gehen möchte, kann ja eine der beiden verlinkten Grafiken ausdrucken, einlaminieren und mit einem Kabelbinder am Kabel anstrapsen. So ist alles dort wo es hingehört.
Evtl. vorher mit roten und grünen Textmarker oder Bildbearbeitungsprogramm die entsprechenden Passagen und Autoseiten hervorheben. Dann sollte auch ein DAU erkennen, welches Kabelende wohin gehört.*

* Ein wirklicher DAU würde allerdings fragen, was er tun soll wenn er statt eines roten & grünen Autos ein schwarzes und blauses vorfindet. Überflüssig die Kundin zuerwähnen, die mich fragte in welcher der grauen & gelben Buchse sie das gelbe und graue Kabel einstecken solle.

Advertisements

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: