Ruhrcacher Blog

Januar 20, 2011

Gemeinsam mit CachePod & geopics auf der Jagd

Filed under: Geocaching, Software, Tutorial — ruhrcacher @ 16:00

Ich nutze den „CachePod“ seit kurzen auf meinen neuen iPod Nano 3G und finde das Tool klasse.

Wie man Listings per CacheWolf auch auf andere MP3-Player bekommt, habe ich mal in einem meiner Tutorials gezeigt.

Der CachePod löst allerdings das Problem mit den HTML-tags im Listing, was ich äußerst elegant finde. Er legt für jeden Wegpunkt der verarbeiteten GPX-Datei einen eigenen Ordner an. Dort befinden sich Beschreibung und Hints+Log als getrennte Textdateien. Sie sind vom Typ .txt und können so auch von anderen textfähigen MP3-Player angezeigt werden. Der Text ist wie gesagt von HTML-Tags bereinigt.

Rilke, der Autor vom CachePod Rilke hat auf der Tool-Webseite geschrieben:
# Whenever Geocaches contain images (either as description or as spoiler), those images are not shown. Maybe a future version of CachePod will also retrieve the images for a Geocache and store them in the iPod photo storage section.

Meine Lösung: Ich nutze das kostenfreieTool „geopics“ von fogg, welches die Spoilerbilder lädet.

Spoilerbilder sind zumindest alle dem Listing angefügten Bilder, externe Bildquellen wie privater Webspace werden nicht beachtet.

Damit das ganze mit dem CachePod zusammen funktioniert, habe ich beide Tools in ein Verzeichnis kopiert und eine kurze Batchdatei geschreiben:

mkdir output
CacheTools.jar –gpx %1 –out output
geopics -b -p -w -d  „output\CachePod\Cache Listing Generated from Geocaching.com\by Number“ %1
del /q „output\CachePod\Cache Listing Generated from Geocaching.com\by Number\*.txt“
CacheTools.jar –gpx %1 –out output

Die Batchdatei befindet sich im gleichen Verzeichnis wie die anderen Tools und wird mit der zu bearbeitenen GPX-Datei als Parameter aufgerufen:

cachepod.bat GC29VFY.gpx

Das Ergebnis ist die bekannte CachePod-Ordnerstruktur, ohne die txt-Files von geopics, dafür mit den entsprechende Bilden in den jeweiligen Wegpunkt-Ordnern.

Wobei ich jetzt dazu sagen muss: Ich habe das ganze erst gestern abend auf die schnelle vor einen Nachtcache ausgetüffelt.
Auf meinem Samsung-Player wird das ganze wohl laufen, da sich dort Notizen & Bilder im gleichen Ordner befinden dürfen. Wie es sich auf dem iPod verhält muss ich noch testen.

Update: Fein, auch auf dem iPod (nano) klappt es mit Text- & Bilddateien in einem Ordner. So liegt zusammen was zusammen gehört.
Damit wird der Cachepod wohl meinn CW-Template ablösen, denn er ist deutlich schlanker.

 

Hinweis:
Der Ordner „Cache Listing Generated from Geocaching.com“ träg den Namen der GPX-Datei (nicht des Dateinamens). Bei Pocket Queries ist das der Name der PQ, bei einzelnen Caches eben „Cache Listing Generated from Geocaching.com“.
Das CacheTools.jar in meiner Batch-Datei zweimal ausgeführt hat auch seinen Sinn…

Advertisements

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: