Ruhrcacher Blog

November 8, 2010

Online-Stashnote

Filed under: Geocaching — ruhrcacher @ 18:19

Ich bin ehrlich gesagt mit den meisten Standard-Stashnotes (Cache-Beipackzettel für Zufallsfinder) nicht ganz so glücklich. Der Platz ist darauf natürlich stark begrenzt. Umso schwieriger finde ich es, kurz aber nachvollziehbar den Sinn der gefundenen Dose zu erklären.
Ziel einer Stashnote sollte es IMHO sein, dass der Zufallsfinder die Dose weder mitnimmt noch wegwirft sondern sie wieder versteckt im Glauben das es sich um eine „nette Idee“ handelt.
Dazu sollte halt der Eindruck stimmen, der übers Geocachen vermittelt wird.

Aus Platzmangel eben möchte ich halt gerne auf ein Webseite verweisen, die weitere Informationen liefert. Doch sagt mir keine von bekannten zu.
Warum?

www.geocaching.com ist auf Englisch und bedarf des ausgiebigen Studiums um zu verstehen was Geocaching überhaupt ist.  Finde ich also die schlechteste Wahl überhaupt.

de.wikipedia.org/wiki/Geocaching liefert zuviele weitergehende Informationen für einen Muggel. Ich war als Neuling von den ganzen dingen wie Geocoins, Travelsbugs, Multis usw. auch erstmal gehörig verwirrt. Und Verwirrung durch zuviele Details möchte dem Zufallsfinder nicht zumuten.
Zu schnell könnte die Dose mit „was für Spinner“ im Müll landen.
www.geoaching.de ist da schon viel besser, da es sich um eine deutschsprachige Infoseite handelt. Aber für mich immer noch nicht genug, da ein Muggel sich auf der Suche nach der Anwort „Was ist das für ein Schrott“ auch erst durch die Unterseiten quälen muss.

Für mich ist also eine Webseite wichtig, auf der man sich nicht groß einlesen muss. Auf der Startseite soll der Zufallsfinder genau die Infos in verständlicher Sprache bekomme, die er/sie benötigt um dem gefundenen Objekt wohlwollend gegenüberstehen.

Ihr merkt, es ist nicht ganz leicht mit mir. Deshalb habe ich mir meine eigene Online-Stashnote gebastelt, deren Link ich auf Papier-Stashnote drucken kann:

www.ruhrcacher.de/stashnote/
(oder kurz ruhrcacher.de/stashnote)

Vernünftig übersetzt sind z.Z. nur Deutsch und Englisch. Die anderen Sprachen werden über den Google-Translater bedient. Infos für anderssprachige Mitbürger halte ich aber für wichtig.

Gerne könnt ihr den Link auch für eure eigenen Stashnotes verwenden.

Advertisements

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: