Ruhrcacher Blog

Mai 10, 2010

Wundertüte 1 – Erzwungener Beta-Test

Filed under: Geocaching — Schlagwörter: , , , , — ruhrcacher @ 10:10

Wikipedia definiert Wundertüte als „eine verschlossene runde oder quadratische Tüte aus Papier die man käuflich erwerben kann und in der sich eine oder mehrere sogenannte Überraschungen befinden. Der Inhalt der Tüte ist von außen nicht zu sehen. Teilweise werden auch die Schultüten der Schulanfänger als Wundertüte bezeichnet, da auch deren Inhalt meist nicht im Vorhinein bekannt ist.“

Etliches Caches stellen ebenfalls eine Wundertüte dar. Oder es um mit den Worten von Forrest Gump zu sagen: „Geocaches sind wie eine Pralinenschachtel – Man weiß nie so genau, was man bekommt“

Hier wurde z.B. anlässlich eines Event die gleichzeite Veröffentlichung eines dortigen Multis angekündigt. Eigentlich nichts unübliches.

Vor Ort muss sich dann aber herausgestellt haben, dass die Gäste zumindest kein fertiger Cache erwartet.
Stattdessen wurden die Besucher des Events erstmal als Betatester eingepasst, um die Fehler im noch nicht veröffentlichten Cache zu finden.

Zumindest fanden alle Teilnehmer wenigstens das Event an sich nett.

Der erzwungende Betatest scheint die Fortsetzung vom „erzwungenden Rudelcachen“ und der Riesengeburtstagsparty mit letzlich 4 Gästen.

Advertisements

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: