Ruhrcacher Blog

Januar 12, 2009

Auf Kriegsfuß mit Kirchencaches

Filed under: Geocaching — Schlagwörter: , — ruhrcacher @ 12:15

Ich habe prinzipiell nichts gegen Kirchencaches. Die sind halt solide Cacherkost, eine Cachegattung eben bei der bekommt was man erwartet. Das verspricht natürlich eine gewisse Erfolgswahrscheinlichkeit sowohl für den schnellen Fund bei einer Traditour als auch bei ersten Cacheversuchen von Geonewbies.
Ich freue mich über jeden gefunden Kirchencache, aber nur aus Freude über einen weiteren Punkt in der Statistik.
Denn vielmehr ist bei der x-sten Filmdose am Regenrohr nicht zu sagen. Als überzeugter Atheist und Architekturbanause kann ich noch nicht einmal den bedosten Gebäuen etwas abgewinnen. Für mich sind das Schandflecke in der Landschaft aus längst vergangenen Zeiten, die abgerissen gehören um Platz für neues zu schaffen. Diese Orte werden nur durch die Geocaches aufwertet.

Wie schwierig es ist, diese ganzen 08/15 Caches auseinander zu halten, zeigen diese negativ Beispiel. Diese beruhen aber ausdrücklich aus persönliche Fehler von Cachesuchenden, nicht auch denen von Ownern.

Da wäre zum Beispiel GC FaviconGotteshäuser: Stiftskirche Maria in der Not (GCWX5N). Den habe ich auf der GC-GoogleMaps-Karte gesehen, an einer Straße an welcher ich öfters mal vorbei gekommen bin. Das dort ein große, nicht zu übersehende Kirche steht wusste ich daher. Also habe ich dort beim nächsten Besuch der Gegend geparkt und gesucht. Den Hint habe ich gefunden, war aber kein Cache dahinter. Mhmmm, also aufgeben und nach ein paar Tagen noch mal die Logs gecheckt: Siehe da, der Cache wurde nach meinen erfolgloser Suche schon mehrmals wieder gefunden…
Den Cache habe ich ruhen lassen, bis ich wieder mal in der Ecke war. Neuer Versuch, dies Mal mit eingeschalteten GPSr!
Das meinte stur, dass es immer noch 100m bis zum Cache wären, obwohl ich genau vor der vermeintlichen Kirche stand. Ein Blick auf die Kartenansicht meine Garmin ließ mich ziemlich blöd aussehen. Die Schatztruhe liegt an einer kleinen Straße hinter der großen Kirche. Ich bin erst einmal um’s Carrée gelaufen um den Weg zu dieser kleinen Kirchen zu finden.
Wieder einmal wurde mir die Lektion “Höre auf dein GPS” erteilt. Konnte ja keiner ahnen, dass es hier zwei Kirchen hintereinander gibt und bei beiden der gleiche Hint existiert. tz tz tz.

Aber diese Universalität von Hints ist auch ein riesen Vorteil, z.B. wenn es gar keinen gibt oder man vergessen hat ihn sich zu notieren. So geschehen am 07.12.08 auf einer Traditour mit Ziel Grillevent in Mönchengladbach. Eigentlich sollten alle geplanten Tradis der Tour sowohl auf dem Autonavi als auch dem Garmin gespeichert sein. Zudem hatte ich eine Tabelle mit den wichtigsten Daten wie Wertung, Owner und Hints angefertigt. Nun ergab sich das Problem, dass der Cache GC FaviconGotteshäuser: Pfarrkirche St. Michael zwar auf’s Navigon exportiert wurde, jedoch nicht aufs Garmin Handgerät. Naja, kein Problem, erst mal ab zur Kirche. Dort mit Erschrecken festgestellt, dass in der Tabelle die Zeile für diesen Cache unvollständig ist, kein Hint, nur der Cachename… *inslenkradbeiß* Und hier kommt zu tragen, dass die Kirchencaches recht standardisiert versteckt sind. Mit dem allerwelts Hint “Regenrohr” und der Fragestelltung “wo würden wir ihn verstecken” im Kopf haben Paddy-GE und ich den Cache in nullkommanix gefunden.

Gestern noch den OC-only Tradi OC FaviconGotteshäuser: St. Ludgerus in Essen gesucht, gefunden und als Vierter im Logbuch geloggt. Zu Hause stellte ich dann fest, dass ich beim online loggen der Fünfte wäre. Jemand, der nicht im Papierlogstreifen steht, hatte versehentlich mit “Irgendwann in den letzten Monaten gefunden. vgl. Log auf gc.com” geloggt.
Klarer Fall von Gedächnislücke und halbherzigen Abgleich der GC und OC-Logs. Denn an diesem Cache hätte man sich durchaus erinnern können. Nicht so sehr wegen des einprägsamen Namens sondern wegen des schönen Verstecks. Dazu gleich mehr.

Das man sich aber partout nicht an einen bestimmten Kirchencache erinnern kann, ist mir dann just gestern auch passiert!
Auf der GC-GoogleMaps-Karte habe ich nach einem Multi gesucht, da sehe ich plötzlich einen ungefundenen Tradi. Wie kann das sein? Achso, bin noch nicht in die Gegend gekommen. Aber welchen Cache habe fast daneben gefunden, wie es das Smilie anzeigt?! Ein Kirchencache… Der Name von Kirche und Cache GC FaviconGotteshäuser: Pfarrkirche St. Lambertus sagen mir überhaupt nichts. Vielleicht was erinnerungswürdiges im Listing, z.b. ein origineller Hint, oder Fotos in der Galerie, auf der ich die besondere Kirche wiedererkenne? Nein, absolut nichtsagend, könnte jede Kirche in Deutschland sein. Mensch, habe ich ein Gedächtnis. Das Mystery-Fragezeichen stand mir groß auf der Stirn geschrieben.
Erst das Satellitenbild von GoogleMaps ließ den Groschen fallen. Den Tradi hatte ich im Sommer auf einer Traditour durch den Essener Süden mitgenommen. Allerdings war mir nach dem Cache der anschließende Besuch bei Feinkost Albrecht eher in Erinnerung geblieben als die Kirche… ich werde alt :-/

Da lobe ich mir alle Ausnahmen von der Regel. Gerade an diese Abweichungen, sei es Art des Versteck oder Cachetyp selbst, kann man sich recht gut erinnern.
In Waltrop gibt es eine GC Faviconkleine Serie von beribo, die alle katholischen Kirchen bedost und sogar einen (Abzähl)Multi und einen Bonus-Mystery beinhaltet.
Persönlich haben mir vor allem GC FaviconGotteshäuser: Die Maxkirche in Düsseldorf (GCRYJT) und eben erwähnter OC FaviconGotteshäuser: St. Ludgerus in Essen sehr gut gefallen, weil deren Verstecke deutlich und positiv auffallen. Beim Düsseldorfer haben Eselchen&Radschläger sogar einen Small versteckt, Team Magic Blue glänzen durch einen handwerkliche schöne Arbeit und einen lustigen Hint.

Ich werde auf jeden Fall weiterhin Kirchen von außen besuchen. Nur so, kann man das ein oder andere Kleinod entdecken.
Zur Beruhigung aller kann ich aber zum Ergebnis meiner Feldstudie sagen: Nicht jede Kirche hat den Cache hinterm Fallrohr. Andere genutzte Versteckmöglichkeiten gibt es viele, wirklich originelle eher wenige. Das ist anderen anderen Serien genauso.

Advertisements

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: