Ruhrcacher Blog

Januar 3, 2009

Lostplace Schlüssel

Filed under: Geocaching — Schlagwörter: , — ruhrcacher @ 22:15

Ich mag Lostplaces und ganz besonders ausgefeilte Multis darauf. Da hat man immer so viel zu entdecken und zu fotografien. Und oft möchte man auch mal hinter all die verschlossen Türen, in die Schränke, Kisten und Kästen schauen. Sei es nun aus reiner Neugier, auf der Suche nach tollen Fotomotiven oder der nächsten Station.
Leider kommen Schlüssel zu Stationen oft auch mal abhanden oder werden vom Owner nicht (in ausreichender Anzahl) zur Verfügung gestellt. Und einige Dingen, brauchen zum Cachen eigentlich gar nicht geöffenet werden…

Neulich waren wir bei einem Multi, wo man zum Öffnen des Finals einen speziellen Schlüssel benötigte. Doch die Schlüssel-Stage war nicht auffindbar, wie mir später feststellten. Der orignal Schlüssel war nämlich gar nicht notwenig, da ich mir das Final versehentlich auf reiner Neugier angesehen hatte. Den passenden Schlüssel hatte ich in der Tasche ;) Die Suche nach dem Schlüsselversteck konnten wir so abbrechen.

Was man so dabei haben kann, verrät der folgende Blick in meine Ausrüstung:

Vierkantschlüssel/Innenvierkant

vierkant1

Dieser 8mm Innenvierkant ist sehr beliebt für Schaltschränke, Kamin- und Revisionsklappen uvm. Auf Bahn-LPs dient er sogar als Ersatz für den Bahnvierkant. Mit ihm lassen sich z.B. Signale und Fernsprechkästen öffnen. Denn diese haben meist noch einen älternen konischen Vierkant, auf den auch der 8mm-Schlüssel passt. In Bahn und Bahnhöfen findet man heutzutage hingegen den rein kubischen Bahnvierkant mit ca. 9-10mm Kantenlänge (UIC-Norm für grenzüberschreitenden Eisenbahnverkehr). Erstmals geregelt wurde dieser Bahn-Normschlüssel im Abkommen von Bern vom 15. Mai 1886, daher auch der Name “Berner Schlüssel”.
Aber es gibt auch Vierkantschlüssel mit jeder erdenklichen Kantenlänge, 8mm ist dabei eine der am weit verbreitesten.
Statt eines Schüssels passt oft auch eine ausrangierte Türlinke (links im Bild), die haben meist auch 8mm Kantenlänge.

Schaltschrankschlüssel

rittal

Für Elektro- und Datenschaltschränke sind diese Flügelschlüssel gängig. Z.B. von Rittal (passend zu den Rittal-Schränken). Viele Modelle dieses Schlüssels haben ein praktsiches Gimmick: Einen eingebauten Flaschenöffner ;)

Pollerschlüssel

poller1

Dreikantschlüssel aus Stahl für Absperrpfosten, Poller, Parkbügel, Schranken u.a., die der Norm DIN 3222 folgen.
D.h. der Schlüssel schließt alle Dreikante mit einer Kantenlänge von 13 bis 17mm. Diese sind z.B. für Feuerwehrzufahrten vorgeschrieben. Oft werden auch durch solche Pfosten mitten auf der Straße künstliche Einbahnstraßen geschaffen. Die regen mich besonders auf, wenn sie einen größeren Umweg bedeuten und nicht im Kartenmaterial verzeichnet sind.
Beim Wintergrillen durften wir zum Entladen bis zur Hütte vorfahren. Der Rückweg wäre bloß unmöglich geworden, wenn zwischenzeitlich jemand den fehlenden Absperrpfosten eingesetzt hätte. Seitdem liegt bei mir so ein Schlüssel im Auto. Schont echt Nerven.

Blindschlüssel

uvt

Dieser Schlüssel lag den ÜVts von Quante und Krone bei. Er dient dazu die Schliessung zuöffnen, wenn noch kein Schloss eingebau ist. Das geht zur Not auch mit einem langen Schraubendreher. Auch auf Lostplaces lassen soch damit Türen ohne Schloss öffnen.
Siehe auch beim Bauschlüssel weiter unten.

DLU-Schlüssel

dlu
Konischer zulaufender (Außen)Vierkant, vorne mit ca. 6mm Kantenlänge.
Liegt jeder Wikipedia FaviconEWSD-Vermittlungsstelle von Siemens und deren DLU-Schränken (die dazugehörige Wikipedia FaviconAPE) bei. Mit dem Schlüssel lassen sich die Metalschränke öffnen, wenn (noch) kein Schloss eingebaut ist. Alternativ funktioniert auch der Flaschenöffner-Schraubendreher vom Taschenmesser ;)
Es gibt auch auch auf Lostplaces die ein oder andere Verriegelung, die man mit diesem Vierkantschlüssel öffnenen kann.

Spezialbits

spezialbits

Einige Owner wollen es Cachern und Muggeln ganz besonders schwer machen, in dem sie Stationen oder das Final mit Sicherheitsbits verschrauben. Was da halt alles so gibt: Imbus, Tory, Torq, usw. In einem 100teiligen Bitset für ca. 10,-€ hat man eigentlich alles zusammen. Gebraucht habe ich beim Cachen noch nicht, hätte es ggf. auch leider nicht dabei. Dafür konnte ich damit schon diverse Elektrogeräte aufschrauben und auch die Frotnschürze von meinem Cachemobil losschrauben.

Universal-Schaltschrank-Schlüssel

Universal Schaltschrankschlüssel

Ist ein universeller Schlüssel, oft aus Zink-Druckguss, mit einigen gängigen Schlüsselformen. Preis ungefähr 12€. Vorteil: Vereint inige der oben abgebenen Schlüssel in einem! Z.B.

– Innenvierkant 6 mm
– Innenvierkant 7-8 mm
– Innendreikant 9 mm
– Doppelbart
– Doppelbit Schlitz 1×7 mm
– Doppelbit Kreuz PH2 und Kunststoffadapter 1/4″

Bauschlüssel

Bauschlüssel

Hiermit lassen sich Türen und Fenster öffnen und (ab)schließen, wenn Griff und Profilzylinder (noch) nicht (mehr) montiert sind. Ein konischer Dorn, der die Klinke ersetzt, ein Mitnehmer als Ersatz für das Zylinderschloß, eine Sechskantspitze für die Beschlagsmontage, 3 Vierkantdornschlüssel (6, 7 und 8 mm Ø) und ein Kapselheber.
Dieser univeselle Schlüssel vereint also auch einige der oben aufgeführten Schlüssel.
Es gibt sie aus Plastik (5€) oder Metall (10€).
Zum Öffenen von Türen ohne Klinke kann man natürlich auch einfach eine alte Kinke mitnehmen.

Advertisements

1 Kommentar

  1. Eine tolle Zusammenfassung. Mit der Türklinke (aber andere Seite) lässt sich übrigens auch die Ölablassschraube bei einigen Renault-Modellen ausschrauben…

    Kommentar von nocava (Maik) — Februar 4, 2010 @ 14:42


RSS feed for comments on this post.

Sorry, the comment form is closed at this time.

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: