Ruhrcacher Blog

September 22, 2008

CTCSS-Töne von Kennwood TK-3101 entfernen

Filed under: Allgemein, Funk, Tutorial — Schlagwörter: , — ruhrcacher @ 08:04

Das Problem

Was ist CTCSS? Wikipdia!

An sich sind die Pilottöne eine tolle Sache. Zum Beispiel wenn man in einer Gruppe unterwegs ist und durch fremde Funksprüche nicht gestört werden möchte.
Voraussetzung ist aber, dass alle beteiligten Funkgeräte CTCSS unterstützen und den gleichen CTCC-Ton eingestellt haben. Letzteres geschieht in der Grupp durch eine getroffene Absprache. Wenn allerdings eines der beteiligten Funkgeräte kein CTCSS unterstützt, ist es von der Kommunikation ausgeschlossen.
Außerdem gibt es unter Geocachern die Aktion “PMR – Kanal 2 immer dabei”, deren Sinn es ist andere Cacher beim Cachen auf Kanal 2 zu treffen. Dazu ist es notwendig, dass für CTCSS ein eingestellter Pilotton deaktiviert wird. Ansonsten kommen eigene Rufe bei andere nicht an bzw. es werden keine fremden Ruf empfangen.

Das Problem ist nun, dass man TK-3101 von Keenwood weder von Hand noch mit der Programmiersoftware des Hersteller die CTCSS-Töne deaktivieren kann. Es lassen sich die Frequenzen der Töne zwar umstellen, aber nicht völlig abschalten!

Wie man die nicht benötigen Pilottöne trotzdemweg bekommt und damit das TK-3101 quasi für alle Funksprüche freischaltet, zeigt dieses Tutorial.


Stand vorher

Für jeden Speicherplatz ist eine Sende- & Empfangsfrequenz sowie ein CTCSS-Ton eingestellt.
Im Konfigurations-Programm KGP54D von Keenwood sieht das so aus:

Vorher: Für jeden Kanal ist ein CTCSS-Ton eingestellt
Vorher: Für jeden Kanal ist ein CTCSS-Ton eingestellt

Eingestellt sind hier die 8 zugelassenen PMR-Frequenzen

Speicherplatz Kanal Frequenz in MHz

Die jeweiligen CTCSS-Töne können mit KPG54 nur verändert aber nicht vollständig deaktiviert werden!
Dies muss manuel durch Umprogrammieren der Konfigurationsdatei geschehen. Wie das geht zeigen die folgenden Schritte.


Die Lösung

Vorraussetzungen

  • KPG54D: Konfigurations-Software für Keenwood TK-3101 Funkgeräte
  • KPG-22: Programmierkabel für Keenwood TK-3101 Funkgeräte
  • DOS/Windows-PC mit serieller Schnittstelle
  • Hexeditor
KPG22 Programmierkabel

Schritt 1: Auslesen

Aktuelle Konfiguration mit KPG54D aus dem Funkgerät auslesen und als VORHER.DAT irgendwo abspeichern.

Konfiguration auslesen

Auslesen über Program -> Read from radio
Speicher über File -> save as

Schritt 2: Alle CTCSS-Töne ändern

Da man die CTCSS-Töne im Konfig-Tool nicht abstellen oder auf Null setzen kann, verändert man zunächst alle eingestellen CTCSS-Töne, die entfernt werden sollen.

In diesen Beispiel sollen alle Töne entfernt werden.
Dazu wählt man den zuveränderden Ton aus, drückt F2 und wählt einen anderen Ton aus.

Anderen CTCSS auswäheln

Weiter Änderungen der Konfiguration nimmt man zu diesen Zeitpunkt noch nicht vor!
Die veränderte Konfig-Datei speichert man dann als NACHER-DAT ab.

Veränderte Konfig
Beispiel: Alle CTCSS-Töne auf 2 gestellt.

Schritt 3: Dateien mit einander vergleichen.

Hilfsmittel: HxD – Hexeditor von Maël Hörz. Freeware. Download direkt von der Homepage des Autors.

Mit dem genannten oder einem beliebigen Hexeditor die beiden Dateien öffnen und miteinander vergleichen.

Mit HxD funktioniert dies über Analyse -> Datei-Vergleich -> Vergleichen… (oder Tastenkombination Strg+K)

Als Quelldatei wählt man VORHER.dat aus und als Ziel entsprechend NACHHER.DAT

Dateivergeleich im Hexeditor

Den ersten gefundenen Unterschied in NACHHER.DAT mit 00 überschreiben (erscheint dann rot).
Mit F6 zu den nächtsen Unterschieden springen und diese ebenfalls mit 00 überschreiben.

Wenn alle Unteschiede auf 00 gesetzt wurden, speichert man NACHHER.DAT ab.
(Entweder überschreiben oder gesondert unter neuen Dateinamen)


Ergebnis nachher

Man nun eine Konfigruationsdatei erstellt, in der alle CTCSS-Töne auf 0 stehen.
Lädt man diese Datei wieder in KPG54 ein (File -> Load), so sieht die Programmtabelle nun so aus:

Nacher: Abgeschaltete CTCSS-Töne
Nacher: Alle CTCSS-Töne stehen auf 0 und sind damit abgeschaltet

Diese neue Konfigruation kann nun aufs Funkgerät übertragen werden: Program -> Write to radio


Download

Wer die obigen Schritt scheut, nicht verstanden hat oder stinke faul ist, kann hier fertige Konfigurationsdateiwn herunterladen.

Szenarien downloaden

Advertisements

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: